Service

Unser geschultes Küchenpersonal berücksichtigt beim Zubereiten der Mahlzeiten die Bedürfnisse, die Wünsche und auch die Krankheiten der jeweiligen Heimbewohner. Die Ernährung ist dem Alter, der Behinderung und der Krankheit angepaßt. Es wird je nach Bedarf Schon-, Reduktions-, Diabeteskost, salzlose und vegetarische Kost sowie hochkalorische Zwischen- und Spätmahlzeiten angeboten. Durch ein neues, gemeinsames Aufgabenverständnis von Küche und Pflege gewinnt die Ernährung von äußerst pflegebedürftigen und dementen Bewohnern eine Herausforderung, denn es wird für diese Bewohner eine spezielle „Fingerfood“ (Essen) zubereitet, damit die Eigenständigkeit lange bewahrt bleibt .

Insgesamt ist eine ausgewogene Ernährung gewährleistet. Dabei werden vier Mahlzeiten angeboten: Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendessen und bei Bedarf kleiner Zwischen- und Spätmahlzeiten wie Obst, Joghurt oder belegte Brote. Besondere Wünsche der Heimbewohner werden bei der Speiseplanerstellung berücksichtigt. Ebenfalls stellt das Haus ausreichend Getränke wie Tee, Milch und Kaffee zur Verfügung, welche durch Eigeneinkäufe des Heimbewohners von erfrischenden Getränken oder Säften ergänzt werden können.

Die Gebäudereinigung erfolgt durch eigene Mitarbeiter unter Einhaltung der bestehenden Hygienevorschriften.

Die Reinigung der Bettwäsche erfolgt durch eine spezielle Textilwäscherei und das Waschen der Bekleidung unserer Bewohner ist in dem Entgelt enthalten. Lediglich die Kosten für die Spezialreinigung von Bekleidungsstücken wird gesondert in Rechnung gestellt.

Die Instandhaltung der Bewohnerzimmer, z. B. Schönheitsreparaturen, Streichen und Tapezieren, werden ebenso von den hauseigenen Technikern vorgenommen und nicht gesondert berechnet.